Bilder von Malerinnen aus der dänischen Künstlerkolonie Kerteminde sind erstmalig in Deutschland zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung „Begegnungen“ werden sie in der Großen Kunstschau Worpswede Werken ihrer Worpsweder Kolleginnen gegenübergestellt. Im kommenden Herbst wird die Ausstellung dann im Johannes Larsen Museum in Kerteminde zu sehen sein. studio 37 gestaltete den Ausstellungskatalog. Er ist durchgehend zweisprachig deutsch/dänisch und enthält interessante biographische Texte zu allen ausgestellten Künstlerinnen, die es als „Malweiber“ um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert oft schwer hatten, künstlerische Anerkennung zu finden. Die Rückseite des Buchumschlages ist der Titel in dänischer Sprache.