Die Monografie über den Worpsweder Künstler Heini Linkshänder, gemeinsam gestaltet von studio 37 und der Linkshänder-Tochter Claudia Santiago Areal, ist für den European Design Award nominiert worden. Der Status „nominee“ bedeutet, dass das Buch zu den Top 15% der eingereichten Arbeiten gehört. Ende Mai wird bekanntgegeben, ob das Buch einen Preis bekommen hat. Sicher ist schon, dass es im diesjährigen Katalog des ed-awards veröffentlicht wird.